Rezepte zum Abnehmen von Sportnahrung- Thorhauer

Putenstreifen mit Paprika und Rettrich- Rezepte zum Abnehmen- Sportnahrung Thorhauer

Putenstreifen mit Paprika und Rettich – rot-weiß

Heute möchte ich ein weiteres Rezept vorstellen, dass wir in der letzten Tagen ausprobiert haben. Putenstreifen mit Paprika und Rettich. Ein schnelles Rezept, ideal auch für die Arbeit. Das Gericht lässt sich ideal mit dem Teppanyaki zubereiten. Natürlich kannst Du die Putenstreifen auch in einer normalen Bratpfanne zu bereiten. Die Idee für dieses Low carb Rezept zum Abnehmen haben wir aus dem Low Carb Kochbuch. Dieses und weitere interessante Bücher kannst gleich hier kaufen:

Ein Bild von den Zutaten

Ein tolles Rezept, dass sich schnell umsetzen lässt. Viel Spaß beim ausprobieren.

Ramona

Quellen

Rezept drucken
Putenstreifen mit Paprika und Rettich
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Putenbrust- Filet abwaschen und mit Küchen-Papier trocken tupfen. Das Putenfleisch in ein Zentimeter Streifen schneiden.
  2. Die Paprika- Schote waschen, halbieren und den Kerne entfernen. Dann den Paprika in schmale ( ca. ein Zentimeter) Streifen schneiden.
  3. Den Rettich abwaschen und in fünf Zentimeter lange und ein Zentimeter breite Sticks schneiden. Den Ingwer schälen.
  4. Das Puten- Fleisch in einer Pfanne ( ich verwende meinen Teppanyaki) scharf anbraten. Nach ca. 5 Minuten den Paprika dazu geben und ebenfalls anbraten. Nach weiteren 2 Minuten den Rettich dazu geben. Weitere 3 Minuten braten.
  5. Wenn das Fleisch durch ist und das Gemüse noch bissfest ist, die Sojasoße und den Apfelessig über das Gemüse und das Fleisch giessen und durchmischen. Fertig.

Bildquellen

  • Putenstreifen mit Paprika und Rettrich: Ramona Thorhauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

OBEN