Sportnahrung Thorhauer

Einzel- Aminos- als Basis

Aminos-Sportnahrung-Thorhauer

Aminos sind natürliche Verbindungen, die für den menschlichen Körpers unerlässlich für jeden Stoffwechselvorgang sind, aus dem körpereigene Eiweiße entstehen.

Die elementarste Aufgabenstellung der Aminos stellt der Beförderung und die angepasste Speicherung von Vitaminen und Mineralien dar. Entsprechend Alter und sportlicher Konstitution braucht unser Organismus Aminos in verschiedenen Mengen, um vollwertig und leistungsfähig zu bleiben.

Die wichtigsten Aminos und deren Einteilung

Unterteilt in drei Hauptgruppen unterscheidet man essenzielle, semiessenzielle oder nichtessenzielle Aminos. Aminos, die der Organismus benötigt, aber nicht selbst anfertigen kann sind essentielle Aminos und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Die wichtigen essentiellen Aminosäuren sind Valin, Methionin, Leucin, Isoleucin, Phenylalanin, Tryptophan, Threonin und Lysin.

Bedingt lebensnotwendige Aminosäuren können nur unter bestimmten Konditionen, etwa in einem bestimmten Alter, einer außergewöhnlichen Wachstums- Phase oder durch den Abbau von Aminosäuren welche im Körper verhanden sind, gebildet werden. Zu den semiesseziellen Aminosäuren gehören Arginin und Histidin.

Die allerletzte Gruppe, die nichtessentiellen Aminos, kann der Körper in entsprechender Menge selbst anfertigen. Zu ihnen gehören beispielsweise Alanine, Asparagin, L Glutamin, Glycin und weitere. Wichtig ist eine stets ausbalancierte Zufuhr von Aminos, da der Körper im Mangelfalle beachtenswerte Proteine oder Hormone nicht ausreichend anfertigen kann. Ermattung, Konzentrationsmangel und Depressionen sowie Herzinsuffizienz und eine verminderte Erholung nach sportlichen Anstrengungen können die Folge sein.

Die Wirkung von Aminos

Aminosäuren haben sehr verschiedene Funktionen. Jede Aminosäure hat ihre verschiedene Wirkung auf den menschlichen Organismus und wird über viele verschiedene Lebensmittel dem Körper zugesetzt. Die Hauptaufgaben der Aminosäuren sind die Regelung der Wachstumsvorgänge im Körper, der Schutzmechanismus vor Erkrankungen und Giften sowie die Sicherstellung des Stoffwechsels. So wirken zum Beispiel Tryptophan, Tyrosin und Phenylalanin depressiver Stimmung gegen, während Arginin den Blutdruck und Cholesterinspiegel senkt und somit die Leistungsfähigkeit des Herzens steigert. Methionin entgiftet und unterstützt eine gute Stimmung .

Die Aminosäure Valin erhöht die Ausdauer und Regeneration bei beim Sport. So wesentlich eine genügende Versorgung mit Aminos ist, so kritischer kann sich eine Ermangelung auf die Leistungskraft und das Wohlbefinden auswirken. Glutamin kontrolliert den Metabolismus und die Kraftgewinnung, fängt freie Radikale und ist am Aufbau und dem Schutzmechanismus der Muskeln beteiligt. Dennoch wird diese Aminosäure häufig unterschätzt, obgleich sie sogar eine nicht unerhebliche positive Wirkung aufs Nervensystem hat.

Wie alle lebenswichtigen Aminos gehört auch das L-Arginin zu den alpha-Aminocarbonsäuren. Es beeinflusst den Stoffwechsel und die Manneskraft, spielt eine Rolle beim körpereigenen Abwehrsystem und der Gefäßgesundheit. Daher wird es auch für die Behandlung von Arteriosklerose und Tinnitus genutzt. Aminosäuren sind Ausgangsstoff für eine Vielzahl von Bestandteilen des menschlichen Körpers. Gerade dabei ist es so mühsam, ein Defizit zu Diagnostizieren.

Denn die Auswirkungen mögen oftmals ebenso auf einen Vitaminmangel hindeuten genau so wie auf eine Unterversorgung mit Aminos. Weil Aminosäuren an so vielen Prozessen beteiligt sind, haben sie auch eine Menge Auswirkungen. Oftmals überlappen sie sich dabei mit den Aufgaben von Vitamin und anderen Vitalstoffen, daher ist es so wesentlich, eine wirklich ausgewogene Ernährungsweise einzuhalten und die Nahrung mit Supplements von Sportnahrung Thorhauer zu ergänzen.

Der Bedarf

Denn nur im richtigen Verhältnis können die Substanzen ihre gesunde Wirkung entwickeln. Für Frauen zwischen 19 und 51 Altersjahren müssen jeden Tag 48 Gramm Eiweiß auf dem Essenplan stehen. Anschließend sinkt der Bedarf auf 47 Gramm, ab dem 65. Altersjahr sind sogar nur 46 Gramm täglich nötig. Zum Direktvergleich: Ein Hühnerei bietet ungefähr 8 Gramm Eiweiß. Bei Einem Mann liegt der Tagesbedarf an Eiweiß etwas höher. Zwischen 19 und 51 Altersjahr reichen 57 Gramm aus. Ab dem 51. Jahr werden gar nur 55 Gramm benötigt.

Nach dem 65. Geburtstag reichen sogar 53 Gramm täglich aus. Aminosäuren bzw. Eiweiß sind bedeutsam für den Muskelaufbau und die Erholung nach dem Sport. Deine Ernährungsweise muss also umso proteinreicher sein, je mehr Du Dich bewegst. Ohne Aminosäuren kein Leben. Was sich banal anhört, ist jedoch tiefgründig. Denn Aminosäuren sind die kleinste Basis von Eiweißen und für viele Prozeduren im Körper mitverantwortlich.

Wie kann es zu einem Mangel an Aminos kommen?

Durch Stress, unausgewogener Ernährungsweise sowie chronischen Krankheiten kann es zum Mangel an Aminosäuren im Körper kommen was zu einer Schwächung des Körpereigenes Abwehrsystem führen kann, ferner wird Ermattung hervorrufen. Bestimmte Aminosäuren können auch beim Muskelaufbau, dem Abspecken sowie der Beschaffenheit von Haut und Haar helfen. Eiweiße, auch als Proteine bezeichnet, haben wichtige Eigenschaften für den menschlichen Körper. Sie sind Bestandteile fast aller Organe des Körpers und steuern als Enzyme den Stoffwechsel. Alle Eiweiße sind wiederum aus lebenswichtigen Aminosäuren gemischt.

Jede Aminosäure verbindet sich jeweils mit ähnlichen Aminos zu Ketten. Es sind mehr als 20 kanonische (proteinogene) Aminos bekannt, sowie über 250, die als nichtproteinogee betitelt werden. Diese sind nämlich nicht in Eiweißen sichtbar, stattdessen findest Du sie in unserem Organismus. Das Gros von den 20 proteinogenen Aminos kann der Körper selbst anfertigen. Acht allerdings nicht, diese werden als essentielle Aminos bezeichnet. Sie müssen dem Körper durch eine gesunde Ernährungsweise zugeführt werden.

Die anderen 12 Aminosäuren sind nicht essentiell oder semiessentiell und können vom Körper selbst produziert werden. Empfehlenswert ist es aber, alle Aminos in ausreichender Menge über die Nahrung und/ oder durch Nahrungsergänzungsmittel vom Eiweissoutlet für Muskelaufbau Ernährung aufzunehmen. Leider kommt es begründet durch die heutigen Fehlernährung oft zum Mangel an wichtigen Aminos.

Die Vorteile der Einahme von Aminos gegenüber Whey

Aminosäuren bieten den großen Vorteil, dass sie geschwinder vom Körper aufgenommen werden als Eiweiß. Der Körper muss sie nicht erst aufspalten. Sie werden unmittelbar verstoffwechselt. Dies ist besonders wesentlich, wenn der Körper rasch Nährstoffe braucht zum Beispiel während oder nach dem Work out.

Während einer kalorienreduzierten Diät, gilt ein besonderes Augenmerk auf eine genügende Aminosäureversorgung zu legen. Gerade bei sehr kohlenhydratarmen Diäten besteht das Risiko, dass der Körper zur Kraftgewinnung auf die persönlichen Aminos zurückgreift. Insbesondere dann, wenn sehr intensiv trainiert wird. Im schlimmsten Fall kann dies zu einem Abbau von Aminos im Muskelgewebe und einem Verlust an Muskelmasse führen.

Like our page

Follow Us

Circle Us

OBEN