×

Aktueller Status

Wir haben geschlossen.

Sportnahrung Thorhauer - Dein Fachgeschäft für Sportnahrung in Nordhausen

Eiweiß, Booster und mehr

BCAA- die vier wichtigsten Amions

BCAA-Sportnahrung-Thorhauer

Als mehrkettige Aminos (abgekürzt BCAA für englisch Branched-Chain Amino Acids) bezeichnet man die proteinogenen Aminosäuren Valin, Leucin und Isoleucin.

Immer mehr Athleten aus dem Kraft- und Ausdauer-Bereich entdecken die guten Auswirkungen der BCAA auf ihre Trainingsleistung und so nehmen fast alle bekannten Produzenten die BCAA in ihr Warenangebot auf.

Die Formen von BCAA

Bei der Entscheidung fürs richtige Erzeugnis spielt neben dem Preis auch die Form eine Rolle. Während manche Athlet lieber einfache Caps oder Tabs zu sich nehmen, stehen andere auf den wohlschmeckenden Drink. Letztendlich ist die Auswirkung die gleiche, obwohl Pulver generell schneller vom Körper verarbeitet wird, dagegen sind die Caps und Tabs höher dosiert.

Die Wirkung von BCAA

Die erhofften Auswirkungen sind dabei ein verbesserter Muskelaufbautraining mit geringerem Muskelabbau und spätere Ermüdung bei Ausdauerbelastungen. Insbesondere Milch- und Fleischprodukte sind reich an BCAAs. Während Aminos im Normalfall über den Dünndarm und die Leber den Körper erreichen, können Leucin, Isoleucin und Valin direkt von der Skelettmuskulatur aufgenommen werden und von hier wirkungsvoll die körpereigenen Eiweiße mit Nitrogenium versorgen.

Leucin* übernimmt im Körper die Funktion, Muskeln aufzubauen, sie zu bekommen und dem Muskelabbau abzuwehren, indem es die Synthese von Eiweiß in der Muskulatur unterstützt. Leucin kann zudem die Wundheilung wirkungsvoll unterstützen und dient als Energiequelle bei starken sportlichen Anstrengungen. Isoleucin ist in der Lage, den körpereigenen Hormonelle Veränderung zu regeln und spielt daher eine beachtenswerte Rolle fürs Muskelwachstum und einen gesunden Blutzuckerwert. Daneben ist Isoleucin gut für Heilung von Verletzungen.

Warum sind BCAA so wichtig?

Nur die essentiellen Aminosäuren, zu welchen die BCAAs gehören, können nicht vom menschlichen Körper hergestellt werden und müssen deswegen mit der Nahrung aufgenommen werden, um keine Mangelerscheinungen zu haben. Wenn es auch nur an einer der essentiellen Aminos im Körper mangelt, können die Funktionen der Proteine im Körper nicht länger voll umgesetzt werden. Daher kann das Körpereigenes Abwehrsystem teilweise gelähmt werden, der Muskelaufbautraining kann erschwert werden und es kann zu Gelenkbeschwerden kommen.

Auch sind Konzentrations- und Leistungsabfälle sowie nachhaltige Stoffwechselkrankheiten potentielle Folgen. Für Leute, die häufig und ausgeprägt sportlich aktiv sind, ist es trotz einer proteinreichen Ernährungsweise schwer, genügend BCAA zu sich zu nehmen, um von den positiven Effekten beim Training zu profitieren. Daher wird insbesondere Sportlern geraten den weiteren Bedarf durch Nahrungsergänzungsmittel mit hochdosierten Aminosäuren zu abdecken.

Wie der Name verrät, ersetzen diese Supplemente auf keinen Fall eine ausgewogene und ausgeglichene Ernährungsweise, stattdessen erweitern sie diese. Wie hoch die ganz persönliche Tagesdosis liegt, hängt u.a. von der Intensivität der Anstrengungen ab und davon, wie viel Leucin, Prozent und Valin schon über die Nahrungsmittel aufgenommen werden. Diese sollten beim eigenen Tagesbedarf berücksichtigt werden, damit es nicht zu einer Überdosierung und damit längerfristig zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt.

Einnahme- Menge

Durchschnittlich wird für Athleten ein Tagesbedarf von 5 g/d Leucin empfohlen. Bei Valin variieren die Angaben unter 2 und 5 g/d und von Isoleucin reichen schon 2 g am Tag. Das optimale Größenverhältnis ist damit 2:1:1 der drei BCAA und wird in den meisten Präparaten der namhaften Hersteller eingehalten.

Am wirkungsvollsten wird die BCAA Benutzung etwa 40 Minuten vorm Workout und unmittelbar nach dem Workout eingeschätzt. So kann der Muskelaufbautraining unmittelbar unterstützt werden. Die Dosis nach dem Workout kann allerdings durch ein exklusives Whey Eiweiß reduziert werden, da das Molkeprotein schon viele BCAA enthält.

Durch zusätzlichen Anwendung am Morgen stoppt das Leucin bereits den Muskelabbau und kurbelt die Fettabbau an; zudem können Hungergefühle unterdrückt werden. Auch in der Diät können BCAA positive Wirkungen haben, denn bei einer Diät werden dem Körper nicht ausreichend Nahrungsstoffe zugesetzt, womit der Körper zur Energiegewinnung Kohlenhydrate und Fett verbrennt, aber auch Aminosäuren werden zur Energieversorgung benötigt. Die Anwendung von BCAA während einer Diät garantiert, dass beim Fettabbau nicht auch zusätzliche Muskelanteile mit verbraucht werden.Es bremst also die katabole Auswirkung einer Diät und erhält Muskelanteil im Körper.

Like our page

Follow Us

Circle Us

OBEN