Sportnahrung- Thorhauer- Blog

Ist Eiweiss gesund?

Ist Eiweiss gesund oder gibt es gesundheitliche Risiken.

In diesem Artikel möchte ich mich mit der Frage auseinandersetzen, ob Eiweiss gesund ist oder ob viel leicht doch bei erhöhter Protein- Zufuhr über einen längeren Zeitraum gesundheitliche Risiken bestehen.
Ich finde diese Frage ist sehr wichtig. Wissen wir doch, dass für den Aufbau und den Erhalt von Muskel Eiweiss sehr wichtig ist.

Nach Aussagen von amerikanischen und europäischen Fachgesellschaften bestehen keine Risiken durch die Einnahme von erhöhten Eiweiss- Mengen. Unter erhöhten Eiweiss- Mengen verstehe ich, die Einnahme von mehr als 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag.
Es besteht allerdings das Risiko, dass diese Mengen zu Lasten einer abwechslungsreichen Ernährung gehen können. Eine Einschränkung der Vielfalt der Ernährung kann allerdings zu gesundheitlichen Folgen führen, wobei der erhöhte Eiweiss- Konsum allein nicht schuld ist.

Was bedeutet eigentlich diese Menge in der Praxis

Ich möchte euch dies gern anhand eines Beispiels erläutern. Bei einem Sportler männlich mit einen Gewicht von 80 kg bedeutet dies 160 Gramm reines Eiweiß oder ca. 600 Gramm Hähnchenfleisch am Tag, eine solche Menge schränkt schon die Auswahl an Lebensmittel besonders in strengen Diäten ein.

Ist Eiweiss gesund? – Mögliche Folgen einer einseitigen Ernährung

Wie bereits kurz dargestellt, kann es durch einen hohen Eiweiss- Konsum zu einer einseitigen Ernährung kommen, die wiederum zu den folgenden Erkrankungen führen kann:
Probleme im Margen- Darm- Trakt durch zu Ballastoff- arme Ernährung
Beeinträchtigung von Blutwerten
Verschlechterung der Nierenfunktion
An dieser Stelle nochmals der Hinweis: Es ist nicht das Eiweiss, welches ungesund ist, sondern die Einschränkungen der Ernährung in und durch die Kombination mit Eiweiss.

Wie solltest Du Dich verhalten?

Was das Thema Blutwerte angeht, so haben aktuelle Studien gezeigt, dass eine Verschlechterung durch sportliche Betätigung verhindert werden können.
Ein Problem können die fehlenden Ballaststoffe darstellen, dies kann zu Beeinträchtigungen der Darm- Tätigkeit führen. Dies kann insbesondere bei tierischen Protein- Quellen auftreten. Allerdings kannst Du durch reichlich trinken und ein geschickte Lebensmittelauswahl dieses Problem gut in den Griff bekommen.

Ist Eiweiss gesund auch für die Nieren

Im Netz oder in Fitness- Studio ist häufig zu lesen oder zu hören, dass Eiweiss ungesund für die Nieren sein kann. Aktuell Studien haben dies nicht bestätigt. Amerikanische Ernährungsgesellschaften akzeptierten auf Dauer bei einem gesunden Erwachsenen einen Eiweiss- Anteil von bis zu 35 % an der täglichen Ernährung.
Bei hohen Konsum von Eiweiss ist es sehr wichtig viel zu trinken. Ohne eine hohe Flüssigkeitszufuhr werden Leber und Nieren stark belastet.

Der Flüssigkeitshaushalt

Wie bereits erwähnt ist die Zufuhr von Flüssigkeit sehr wichtig. Sportler sollten gerade in Low- Carb- Diäten bei gleichzeitig hoher Eiweiss- Zufuhr ihre tägliche Trinkmenge deutlich erhöhen.

Ich bin der Meinung, dass eine erhöhte Eiweiss- Zufuhr unter Berücksichtigung der o.g. Aspekte nicht schädlich ist. Es gilt immer der alte Spruch: „ Die Dosis macht das Gift“

Hier kommt Ihr zu den von uns genutzten Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

OBEN