Sportnahrung- Thorhauer Nordhausen- Dein Fachgeschäft für Sportnahrung in Nordhausen

Dinkelbrot für die Stoffwechselkur

Dinkelbrot selbst backen

Warum sich den Streß machen und Dinkelbrot selber backen. Eine gute Frage? Natürlich habe ich mich auch mit dem leidigen Thema Brot auseinander gesetzt. Ich möchte gern in meiner Ernährung auf Weizen- Mehl verzichten, da ich der Meinung bin, das insbesondere die „Klassiker“ wie Weizenmehl E 405 dick machen. Also habe ich mich auf die Suche nach einem Rezept gemacht. Ich habe dabei viel probiert unter anderen auch Eiweiß- Brot, was natürlich auf der Hand liegt, aber ich wollte mich damit nicht zufrieden geben und habe andere Rezepte ausprobiert. Das folgende Dinkelbrot- Rezept finde ich persönlich sehr gut.

Das Brot schmeckt gut und hat eine gute Konsistenz.

Zutaten für das Dinkelbrot zum selber backen

Kommen wir zu den Zutaten. Die Zutaten reichen für eine Kastenform. Das Brot hat ein Gewicht von einem Kilogramm.

Zutaten:
500 ml warmes Wasser
Ein Würfel Hefe
Ein Teelöffel Salz
Vier Esslöffel Essig
Eine Handvoll ( geschätzte 50 Gramm) Körnermischung aus dem Supermarkt. Die Körnermischung enthält Sonnenblumen- Kerne, getrocknete Kürbis- Kerne, Soja und Pinien- Kerne
250 Gramm Dinkel- Mehl
250 Gramm Dinkel- Vollkohlmehl

Soweit zu den Zutaten.

Die Zubereitung von Dinkelbrot

Wie erfolgt die Zubereitung?
Als erstes lösen wir in einer Rührschüssel die Hefe auf. Dazu nutzen wir die 500 ml warmes Wasser. Die Hefe einfach im Wasser auflösen. Ich habe die Hände genommen. Wenn sich die Hefe aufgelöst hat den Essig und das Salz zugeben. Als nächsten kommt das Mehl in die Rührschüssel.
Jetzt mit einer Küchenmaschine oder einen Handmixer mit Knethacken die Masse zu einem Teig verarbeiten. Zwischendurch die Körnermischung einarbeiten.
Den Teig gründlich durch kneten. Hier hat eine Küchenmaschine bewährt. Jetzt die Kastenform mit Margarine einfetten und den Teig in die Form geben.

Den Teig an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen, ich habe die Erfahrung gemacht, dass Du den Teig nicht aus den Augen verlieren solltest, da die Volumens- Zunahme sehr groß ist. Der Teig kann in den Ofen, wenn er sich in der Form nach oben wölbt.

In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen. Ich benutze zum Backen Ober- und Unterhitze bei 200 Grad. Die Backzeit beträgt eine Stunde.
Wenn der Teig beginnt hart zu werden, habe ich mit dem Messer ein paar Schnitte in den Teig gemacht, damit das Gas besser entweichen kann und keine Löcher im inneren des Brotes entstehen, was leider nicht immer funktioniert.
Ich empfehle gegen Ende der Backzeit immer mal in den Herd zu schauen und den Gargrad mit einem Holzstab zu überprüfen.
Beim herausziehen sollte kaum Teig ab den Stäbchen haften, dann ist das Brot fertig.

Die Form aus dem Ofen holen und kurz abkühlen lassen, nach ca. 5- 10 Minuten kann Du das Brote aus der Backform holen.
Guten Appetit.

Nährwerte vom Dinkelbrot

Kommen wir noch zu einer weiteren wichtigen Frage zu den Nährwerten vom Dinkelbrot. Hier hängt es maßgeblich davon ab, was ihr für eine Körner- Mischung verwendet.
In der folgenden Tabelle findet Ihr die gerundeten Werte

 auf 100 Gramm
Kcal 196
Kohlenhydrate33,1 g
Fett 3,25 g
Eiweiss 7,12g

Eure Kommentare insbesondere zum Thema Konsistenz des Teiges und Löcher im Brot interessieren mich sehr.

 

 

1 Comment to “Dinkelbrot selbst backen”

  1. Hey Ramona,
    erst mal danke für Deine tollen Rezepte 🙂
    Wir backen seit etwa einem Jahr ausschließlich mit Dinkelmehl. Der Hauptgrund war, das Weizen sehr entzündungsfördernd ist und wir uns nicht erklären konnten, warum wir und die Kinder ständig krank geworden sind. Bis wir herausfanden, dass der Weizen daran schuld hat. Seit der Umstellung auf Dinkelmehl hat sich viel in Sachen Gesundheit getan. Die Anfälligkeiten sind sehr stark zurück gegangen.
    Auch das Abnehmen geht viel leichter.
    Wir fühlen uns rundum wohler 😉

    Beste Grüße
    Thomas vom MeinTestosteronsteigern Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

OBEN