Sportnahrung- Thorhauer- Blog

Biologische Wertigkeit

Was ist Biologische Wertigkeit und warum ist sie wichtig

Im folgenden Artikel möchte ich diese Fragen zur biologischen Wertigkeit beantworten. Eine Tatsache ist, dass die Aminosäuren oder auch Eiweiß- Konzentration nicht in allen Lebensmitteln gleich ist. Es gibt erhebliche Unterschiede, diese bestehen zum Beispiel zwischen tierischen und pflanzlichen Eiweißlieferanten.
Grundsätzlich bestimmt sich die biologische Wertigkeit danach, dass ein Eiweiß die höchste Wertigkeit, welches der Zusammensetzung der Aminosäuren des menschlichen Körpers entspricht, dass heisst die optimale Versorgung sicherstellt.
Die biologische Wertigkeit sagt somit aus, wie gut oder schlecht verschiedene Nahrungsproteine in körpereigene überführt werden können.
Als Bezugsgröße der biologischen Wertigkeit dient ein Vollei- Eiweiß, dies hat eine Wertigkeit von 100.

Die höchste biologische Wertigkeit ist durch eine Kombination von Lebensmitteln möglich

Auf Basis der Wertigkeit lassen sich Lebensmittel mit verschiedenen biologischen Wertigkeiten kombinieren und Du kannst damit diese nochmals deutlich erhöhen. Mit der richtigen Kombination sind Wertigkeiten von mehr als 100 möglich. Die maximale Wertigkeit ist mit einer Kombination von Ei und Kartoffeln möglich, im Verhältnis 36% Ei und 64% Kartoffel ist eine Wertigkeit von 136 möglich. Eine nicht sportlich aktive Person hat einen Eiweiß- Bedarf von täglich 30- 40 g, bei unserer Kombination entspricht das Zwei Eiern mit 1,2 kg Pellkartoffel. Diese Portion hat dann ca. 1.000 kcal, was bei diesen Personen zwei drittel des täglichen Kalorienbedarfes entspricht.
Das Voll-Ei allein hat die 100 und die Kartoffeln haben eine Wertigkeit von 71.

Wie sieht das Ganze bei Eiweiß- Shakes aus?

Welche biologische Wertigkeit haben diese Produkte? Die Wertigkeit liegt für normales Whey- Protein bei 104, somit ist eine Protein- Shake in jedem Fall eine sehr gute Lösung, um den Körper mit hochwertigen Eiweiss zu versorgen und das ohne diese immense Kalorien- Zufuhr, wie dies bei der o.g. genannten Kombination der Fall ist.

Was bringt und dieses Wissen bzw. wie kann ich es sinnvoll nutzen?

Fakt ist, dass die Wertigkeit die notwendige Menge der Protein- Quelle beeinflusst, will heissen je höher um so weniger Menge ist erforderlich. Dies kannst Du gezielt in der Diät einsetzen. Gemäß Studien an stark übergewichtigen Personen konnten beim protein- sparenden Fasten die besten Ergebnisse erzielt werden im Hinblick auf die Zusammensetzung des verlorenen Gewichtes:
Null- Diät: 40% Körper- Fett, 20% Wasser und 40% Magermasse
Protein- sparendes Fasten: 75% Körper- Fett, 20% Wasser und lediglich 5% Magermasse

Das sogenannte protein- sparende Fasten entspricht der Very Low Calorie Diet, dabei wird hochwertiges Protein in angepasster Menge zugeführt, dadurch kann der Verlust von Muskelmasse quasi vermieden werden.
In solchen Phasen ist die Versorgung mit hochwertigen Protein besonders wichtig, dazu eignen sich hervorragend Whey- Shakes.

Fazit:
Das Wissen um die biologische Wertigkeit ist besonders im Diät- Phasen von Bedeutung, Du kannst damit die zur Verfügung stehenden Kalorien optimal ausnutzen. Für die normale Ernährung ist es eher unbedeutend.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

OBEN