×

Aktueller Status

Wir haben geschlossen.

Sportnahrung- Thorhauer Nordhausen- Dein Fachgeschäft für Sportnahrung in Nordhausen

Low Carb Aprikosen-Käsekuchen

Aprikosen-Käsekuchen und das Low Carb Fragezeichen über Fragezeichen

Nachdem ich Euch schon viele Rezepte für Mittag oder Abends für eine Low Carb Ernährung oder für die Stoffwechselkur vorgestellt habe, möchte ich Euch heute ein Kuchen- Rezept, den Aprikosen-Käsekuchen vorstellen. Ihr stellt Euch sicher die Frage, die ich mir auch gestellt habe, Low Carb, das heißt eine Ernährung mit wenig oder gar keinen Kohlhydraten und Kuchen als Nahrungsmittel mit einen hohen Zuckeranteil, dass passt nicht zusammen.
Genau das war auch mein erster Gedanke, auf der anderen Seite habe ich mir gesagt, ich möchte mich gesund ernähren und nicht auf alles verzichten. Also habe ich mich auf die Suche nach Low Carb Kuchen- Rezepten gemacht und bin sogar fündig geworden. Das Rezept, welches ich Euch heute vorstellen möchte habe ich aus dem Buch Low Carb- Das Kochbuch, Gräfe und Unzer Verlag GmbH.

Zutaten für den Aprikosen-Käsekuchen

Die Zutaten lesen sich auf den ersten Blick etwas ausgefallen, sind aber im gut sortierten Einzelhandel zu bekommen.
Also was brauchen wir für eine runde Backform für Zutaten:

Zwei EL Mandelmuss, das bekommst wie gesagt in gut sortierten Einzelhandel. Ich gern zum Beispiel gern im tegut einkaufen und nein ich bekomme keine Provision.

Ein Ei
Drei EL Milch
100 gr gemahlene Mandeln
75 gr Dinkelmehl der Sorte Type 1050

Soweit zu den Zutaten für den Tortenboden. Jetzt brauchen wir noch etwas für den Belag.

Zutaten Belag

600 gr frische Aprikosen oder Aprikosen aus der Dose, diese enthalten zwar 11 gr. Zucker auf 100 Gramm, aber ich fand dies vor dem Hintergrund der Zeitersparnis und der Verfügbarkeit vertretbar.
Drei Eier
Salz
500 gr Magerquark
Drei EL Agaven- Dicksaft
Ein EL Organen- Saft
Ein EL Gluten
Margarine für die Form
Mehl zum Arbeiten

Das zu den Zutaten.

Die Zubereitung des Aprikosen-Käsekuchen

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Form dünn mit der Margarine einfetten, nur so viel, dass nicht anbacken kann. Das Mandelmus mit dem Ei und der Milch verrühren, dann die Mandeln und das Dinkelmehl dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig dann direkt in die Backform geben. Dabei einen Rand formen, dieser sollte ca. Einen Zentimeter hoch sein, damit die Früchte mit dem Aufguss nicht aus an der Form anbacken.
Wer mit frischen Früchten arbeitet, liest hier weiter, alle anderen können diesen Absatz überspringen.
Wenn Du Dich für frische Aprikosen entscheidest, muss Du jetzt die Haut von den Aprikosen abziehen, dazu geht Du wie folgt vor. Die Aprikosen kurz in kochendes Wasser legen. Danach mit kalten Wasser abschrecken. Die Haut sollte sich jetzt gut abziehen lassen. Die gehäuteten Aprikosen in Stück halbieren und den Kern heraus lösen.

Wer sich, wie ich für Aprikosen aus der Dose entschieden hat, kann direkt hier weiterlesen.

Die drei Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Ei- Schnee schlagen. Geht am Besten mit einen Rührstab oder einer Küchenmaschine. Das Eigeld mit Magerquark, den Agaven- Dicksaft und dem Organen- Saft verrühren. Den Ei- Schnee und die Gluten unterheben.
Im Anschluss die Masse auf den Teig geben und danach die Früchte gleichmäßig verteilen. Den Aprikosen- Käsekuchen in den vorgeheizten Backofen stellen.
Den Kuchen bei 160 Grad Umluft auf dem mittleren Blech 50 Minuten backen.

Viel Spaß beim ausprobieren. Mir und meiner Familie hat der Kuchen sehr gut gefallen. Für mich ein gutes Beispiel, dass eine Änderung der Ernährung nicht unbedingt mit einem Verzicht verbunden sein muss. Da ein Verzicht das Durchhalten schwierig macht.

Zu den Nährwerten:

Gerechnet auf 100 Gramm:

137 kcal
Kohlenhydrate 12 Gramm
Fett 9 Gramm
Eiweiss 11 Gramm

Freue mich auf Eure Kommentare und Ideen zu dem Rezept.

Wo haben wir die Idee her?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

OBEN